Tag: Nachhaltigkeit

20
Feb

Ambiente 2018 und ‚ethical style‘

Vor ein paar Tagen war ich auf der Ambiente in Frankfurt. Natürlich galt auch diesmal wieder mein Interesse nachhaltigen und schönen Produkten für die Innenarchitektur. Das Etikett ‚Ethical Style‘, welches von der Ambiente für Anbieter nachhaltig produzierter Waren eingeführt wurde, war dabei ein praktischer Wegweiser. Hier also eine kleine Auswahl:

Besonders spannend fand ich Good&Mojo, eine neue Marke von  It’s about Romy aus Amsterdam. Sie haben eine abwechslungsreiche Kollektion, gute einfache Designs und arbeiten mit verschiedenen nachhaltigen und/oder recycelten Materialien wie zB. Kork, Bambus, Holzhackschnitzel oder Papier.

Sehr schön schlicht sind die Wohnaccessoires des Berliner Labels Roomsafari. Die Produkte werden aus lokalen Materialien und ressourcenschonend hergestellt. Ein wichtiger Aspekt ist hier die soziale Komponente, denn roomsafari ist eine Abteilung der VfJ Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

 

Außerdem habe ich einige Hersteller gefunden, die schöne Wohnaccessoires mit Fair-Trade-Konzept vertreiben und dabei auch natürliche oder recycelte Materialien verwenden.

Pflanztöpfe von Oohh aus Dänemark.

Keramik und Tableware von Kinta aus den Niederlanden.

Körbe von Mifuko aus Finnland.

09
Okt

Hanf, Jute und Kokosfasern in der Dämmung

architect@work

Die kleine aber sehr feine Messe architect@work hat meiner Meinung nach ein sehr interessantes Format.

Eine gute Auswahl an Firmen verschiedenster Bereiche. Alle verfügen über den gleichen Raum und haben daher eigentlich nur ein paar wenige Quadratmeter Platz um ihre Neuigkeiten zu präsentieren.

Im Fokus steht also tatsächlich das Produkt und nicht die Marke oder die Art der Präsentation.

raumPROBE

Am interessantesten fand ich dann allerdings doch den Stand von raumPROBE aus Stuttgart mit dem Thema Architektur.Textil. Hier habe ich spannende, neue  Materialien entdeckt, unter anderem nachhaltige Materialien aus dem Bereich Dämmung, die ich hiermit vorstellen möchte:

KO-Si

Dämmplatten aus Kokosfasern sind von natur aus feuchteresistent, schimmelfrei und werden nicht von Ungeziefer befallen. Um die festen Platten zu formen wird Naturlatex hinzugefügt und die Feuerfestigkeit wird durch die Zugabe von Borsalz erreicht.

KO-SI d.o.o. Kokosfaser

 

Caparol.

Fassaden-Dämmplatten aus Hanf von Eigentlich eine gute Sache, allerdings ist das auf der Website zur Verfügung gestellte Datenblatt recht mager und ein Detail, was gar nicht geht, ist die Schrumpffolie als Verpackungsmaterial.

Caparol – Capatect Hanffaser Dämmplatte

 

Thermo-Natur

Thermischer Dämmstoff aus Hanf und Jute von , wobei letztere aus alten Kakaosäcken gewonnen wird. Interessant an dem Produkt ist außerdem der erzielte Brandschutz durch Soda. Das Produkt wurde mit dem Nature-plus-Siegel ausgezeichnet

Thermo Natur – Thermo-Hanf-Combi-Jute